Zum Inhalt springen

VR Förderpreise – Voting

Unterschiedliche Menschen lachen und applaudieren

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Unsere VR Förderpreise gehen in die nächste Runde. Entdecken und unterstützen Sie einzigartige Projekte aus den Kategorien Bank & Soziales, Bank & Region und Bank & Jugend. 

Stimmen Sie vom 15. Mai bis 16. Juni 2024 für Ihren Favoriten ab. Pro Kategorie ist nur eine Auswahl möglich.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Bank & Soziales

Projekte, die sich für soziale Gerechtigkeit, Solidarität und die Gemeinschaft einsetzen. Diese Auszeichnung würdigt Organisationen und Initiativen, die innovative Wege finden, um sozialen Herausforderungen entgegenzuwirken

Therapiehunde
Hundehalter*Innen werden gemeinsam mit ihren Hunden zu Einsatzteams ausgebildet, die nach einer umfassenden Schulung Alten- und Pflegeheime, Schulen und Kindergärten, Kliniken, Hospize, Palliativstationen und Einrichtungen für behinderte Menschen besuchen. Desweiteren werden die Einsatzteams auch zu Besuch in Strafanstalten eingesetzt und tragen so zur Resozialisierung der Gefangenen bei.

von: Therapiehunde Deutschland
Ein Ort für alle
Der Verein kämpft für eine gerechte, verantwortungsbewusste und integrative Gesellschaft, die Menschen in schwierigen Lebenslagen Unterstützung bietet. Neben der Integration von Geflüchteten setzen die vielen freiwilligen Helfer*innen viele weitere Projektideen um. Im Vordergrund stehen die Übertragung von Aufgaben und Verantwortung an die bedürftigen Menschen. Das schafft ein Gefühl der Selbstwirksamkeit und gesellschaftlichen Teilhabe.

von: Langenzenn hilft e.V.
Ein Team von Helden
Die Feuerwehr – ein Team von Superhelden, das da sind wo es brennt oder gefährlich wird. Die freiwillige Feuerwehr Buch will nun eine Kinderfeuerwehr ins Leben rufen, in der die Kinder wichtige Werte wie Kameradschaft, Freundschaft und Teamfähigkeit erlernen. Bei gemeinsamen Treffen und Ausflügen entdecken die Kinder spielerisch was Ehrenamt bedeutet und wie sie sich in Brandfällen oder anderen Gefahrensituationen richtig verhalten.

von: Freiwillige Feuerwehr Buch e.V.
Teddybärkrankenhaus
Medizin-, Zahnmedizin- und Pharmaziestudierende der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg veranstalten auch dieses Jahr wieder das Teddybärkrankenhaus, um Kindern die Angst vor dem Besuch beim Arzt oder im Krankenhaus zu nehmen. Vom 13. bis 15. Mai haben die Kinder die Möglichkeit ihre Kuscheltiere im Schlossgarten in Erlangen mit nachgebauten Miniatur-Geräten zu untersuchen, zu operieren und zu impfen. An speziellen Stationen werden die Kinder über Themen wie Zahnpflege oder Ernährung aufgeklärt.

von: Teddybärkrankenhaus Erlangen
Kampf gegen Krebs
Seit mehr als 40 Jahren unterstützt die Initiative krebskranke Kinder und deren Angehörige. Für eine Genesung ist sowohl die Betreuung während der Krankheit als auch die Nachsorge essentiell. Da vor allem Langzeitnachsorge aufgrund von mangelnden Therapieplätzen oder Nichtleistung der Krankenkassen jedoch immer mehr vernachlässigt wird, will der Verein in Kooperation mit der Cnopf´schen Kinderklinik und der KJH Fürth nun eine eigene Langzeitnachsorge aufbauen.

von: Elterninitiative krebskranker Kinder e.V
Passgenaue Arbeitsplätze
Der Treff vermittelt Menschen mit Behinderung oder besonderem Unterstützungsbedarf auf passgenaue Arbeitsplätze am Arbeitsmarkt. Während der Maßnahmen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit mit dem Fachpersonal über arbeitsrelevante Themen zu sprechen und sich auch untereinander auszutauschen. Für Personen, die bereits erfolgreich vermittelt wurden, werden Ehemaligentreffen organisiert und begleitet, z.B. in Form von Grillfesten oder Bowling-Abenden.

von: Access Inklusion im Arbeitsleben gGmbH
Das Erzählcafé
Um den Menschen Berührungsängste vor dem örtlichen Pflegeheim zu nehmen, plant der Seniorenbeirat Veitsbronn in Kooperation mit dem Seniorenheim Haus Phönix gemeinsam Aktivitäten und Veranstaltungen. Dabei stehen Begegnungen und Austausch zwischen Bewohner*innen des Pflegeheims und der Gemeinde stets im Vordergrund. Ein großes Event ist das Sommerfest im Juli 2024, an dem das Haus Phönix seinen Tag der offenen Tür und der Seniorenbeirat sein Sommerfest abhält.

von: Seniorenbeirat Veitsbronn
Streitschlichter
Seit letztem Schuljahr unterstützen ausgebildete Streitschlichter*innen in der Grundschule Laufamholz Mitschüler*innen in Konfliktsituationen und sorgen so für ein besseres Schulklima. Sie üben ihr Amt aus, indem sie Gespräche führen, aktiv zuhören, zwischen den Streitparteien vermitteln und der Entstehung neuer Konflikte entgegenwirken. Damit der Schulalltag auch in Zukunft weiterhin von Respekt und einem harmonisches Lernumfeld geprägt ist, soll dieses Projekt auch in Zukunft weitergeführt werden.

von: Grundschule Laufamholz
Das Elterntelefon
Die Berater*innen des Elterntelefons stehen Rat suchenden Eltern seit vielen Jahren telefonisch zur Seite, wenn es um Probleme in der Erziehung, Schwierigkeiten in der Schule oder Familienkrisen geht. Mit ihrem offenen Ohr und wertvollen Informationen über weiterführende Maßnahmen und Angebote konnten die ehrenamtlichen Helfer*innen bereits vielen Eltern weiterhelfen und Entlastung schaffen. Ihre fachlichen Qualifikationen sollen mit Vorträgen und Schulungen erweitert und vertieft werden.

von: Kinderschutzbund Erlangen e.V.
Freiday
An der EPS-Mittelschule in Spardorf erhalten Freiwillige eine fundierte Erste-Hilfe-Ausbildung. Ziel ist es, dass die Schüler*innen sowohl bei kleineren Verletzungen, als auch in echten Notsituationen kompetent Ersthilfe leisten können. Innerhalb der Schule sind die jungen Sanitäter*innen dafür zuständig, einen Erste-Hilfe-Basiskurs abzuhalten und an der Ausbildung zukünftiger Sanitätergruppen mitzuwirken.

von: Ernst-Penzoldt-Mittelschule
Voriger
Nächster

Bank & Region

Herausragende Projekte, die einen nachhaltigen Einfluss auf unsere Region haben. Diese Auszeichnung würdigt Initiativen, die dazu beitragen, die wirtschaftliche Stabilität, kulturelle Vielfalt und soziale Entwicklung
zu fördern.

Das Kulturmobil
Mit dem Kulturmobil werden gleich drei Sparten gleichzeitig auf die Bühne gebracht: Klassik, Jazz und Theater. Jeder ist willkommen, ganz unkompliziert auf Decken mit Picknick, auf mitgebrachten Klappstühlen oder bereitstehenden Bierbänken und natürlich ohne Eintritt. Professionelle Jazz-, Klassik- und Theater-Ensembles präsentieren Werke unterschiedlicher Epochen. Raus aus den Konzerthäusern und Jazzkellern und hin zum Menschen und damit ein neues Publikum für unserer Sparten zu begeistern.

von: Der Blaue Eumel – Mobile Kunst e.V.
Lauf gegen Krebs
Der Lauf gegen Krebs findet dieses Jahr schon zum 11. Mal statt. Die Teilnehmenden aus der Metropolregion engagieren sich für die gute Sache, indem sie unzählige Runden im Erlanger Schlossgarten laufen. Besonders die Kindergarten- und Schulkinder aus dem Großraum Erlangen sind mit vollem Eifer bei der Sache. Die Spenden und Sponsorengelder werden zu 100 Prozent zur Unterstützung innovativer Forschungsprojekte für Krebspatienten am UK Erlangen verwendet.

von: Uniklinikum Erlangen
Durchstarten mit Basketball
In mehreren Basketball-Einheiten sollen Nürnberger Grundschulkinder von qualifizierten Übungsleiter*innen des Post SV Nürnberg e.V. an die Sportart herangeführt werden. Sportliche Werte wie Fairplay, Toleranz und Teamgeist stehen hierbei stets im Vordergrund. In der Grundschulliga, in der die Schulen gegeneinander antreten, soll das Erlernte anschließend auf dem Platz umgesetzt werden.

von: Post SV Nürnberg e.V.
Sozialer Tierschutz
Der 2009 gegründete Katzenschutzverein im Landkreis Fürth führt regelmäßig Kastrationsaktionen durch, versorgt Streuner an Futterstellen und unterstützt Katzenbesitzer mit geringen Einkommen. Um den Katzen ein gutes Leben ermöglichen zu können, setzt sich der Verein zudem für eine einheitliche Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht in Deutschland ein.

von: Katzenschutzverein Pflegi-Dicki e.V.
Schüler in der Natur
Der Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V., die Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg und die Freie Waldorfschule Wendelstein veranstalten seit 35 Jahren ein Landschaftspflegepraktikum für Schüler der 9. Klassen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Die Jugendlichen arbeiten aktiv in der Region, pflanzen rund 200 Obst- und Laubbäume sowie über 1.000 Heckensträucher. Dies fördert nicht nur den praktischen und emotionalen Zugang der Schüler zur Natur sondern wertet die Landschaft ökologisch auf und prägt diese somit nachhaltig.

von: Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V.
Smart City Erlangen
Im Rahmen des Projektseminars "Smart City Erlangen" beschäftigt sich eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen mit einem smarten Stadtviertel und entwirft ein Modell. Eine weitere Gruppe möchte angelehnt an die Stadt-Umland-Bahn eine smarte Bahn planen.

von: Emmy-Noether-Gymnasium
Trafohäuschen für Mensch und Tier
Gemeinsam mit der Gemeinde Oberscheinfeld baut der Steigerwaldklub ein altes, nicht mehr benötigtes Trafohäuschen zu einem Vogel- und Insektenhotel aus. Hierzu muss die Außenfassade neu gemacht und auf zwei Seiten mit einem Naturmotiv versehen werden. Dort werden dann die Nistkästen für Fledermäuse und Eulen angebracht.

von: Steigerwaldklub e.V
I'm gonna sing
In mehreren Jubiläumskonzerten nach dem Motto "I`m gonna sing" möchte der Verein den Menschen Mut machen und ihnen mit Liedern Freude und Wärme geben. Als Abschluss wird mit Hilfe externer Dozenten in verschiedenen Bereichen wie Choreografie, Rhythmus, Body Percussion und Stimmbildung geschult, um zukünftige regionalen Konzerte mit neuen Impulsen zu bereichern.

von: Gospel Voices e. V.
Voriger
Nächster

Bank & Jugend

Besondere Projekte , die die kreative Energie und das Potenzial junger Menschen fördern. Diese Auszeichnung würdigt Initiativen, die Bildungschancen fördern und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen.

Kreative Entfaltung
Das Projekt stärkt die kreativen Fähigkeiten der Schüler*innen und fördert ihre soziale Kompetenz sowie ihre ästhetische Bildung. Dabei werden ihre persönliche Gedanken und Alltagsthemen diskutiert. Daraus entsteht ein gemeinsames Theaterstück. Das fördert und stärkt die eigene Kreativität und Meinung.

von: Ernst Penzoldt Schule
Tanz in die Digitalisierung
Das Tanzprojekt zu Digitalität und Digitalisierung wird mit 50 Schülern der Bartholomäusgrundschule umgesetzt. Die Kinder erkunden Themen wie künstliche Intelligenz und Grenzen, gestalten eigene Choreografien und Avatare und präsentieren ihre Arbeiten beim Sommerfest der Schule sowie in der Tafelhalle in Nürnberg.

von: Tanzpartner e.V.
Schulbücherei mit gemütlicher Leseecke
Die Schülerbücherei ermöglicht es den Kindern alle zwei Wochen kostenlos neue Bücher zu entdecken und ihre Lesefähigkeiten zu verbessern. Diese Initiative fördert die Gemeinschaft unter den Schülern und trägt zur Nachhaltigkeit bei. Auch finanziell schlechter gestellte Kinder werden so zu begeisterten Lesern.

von: Grundschule Burghaslach
"Zeig was in dir steckt"
2025 wird die Schule für eine Woche in einen Zirkus verwandelt, um die individuellen Bedürfnisse von rund 230 Schüler*innen zu unterstützen und die Schulgemeinschaft zu stärken. Vorab werden bereits im Jahr 2024 zwei Klassen eine Projektwoche im Zirkus absolvieren, um ihre körperlichen, psychischen und soziale Fähigkeiten zu fördern.

von: Sonderpädagogisches Förderzentrum Höchstadt a.d. Aisch
Ausbildungswerkstatt
Hier werden junge Menschen unterstützt, die aufgrund ihrer Geschichte, Herkunft, ihres Geschlechts oder anderer sozialer Benachteiligungen kaum eine Chance auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz haben. Mit Einfühlungsvermögen und pädagogischer Kompetenz werden die Talente der jungen Menschen entdeckt. Sie werden selbstbewusster und blühen auf.

von: Diakonie Erlangen
Der Schulshop
Das Ziel des schulinternen Shops ist es, nachhaltige Schulmaterialien einfach zugänglich zu machen, um somit Fahrwege und Verpackungsmüll zu reduzieren. Jüngere Schüler*innen können durch die Versorgungsmöglichkeit direkt im Haus Selbständigkeit und Eigenverantwortung üben. Besonders den 5. Klassen soll so der Einstieg in die neue Schule erleichtert werden.

von: Albert-Schweitzer-Gymnasium
Zauberhafte Physik
Über 30 ehrenamtliche Physikpaten werden wöchentlich an vier Erlanger Grundschulen aktiv, um über 300 Schüler*innen mit einfachen physikalischen Experimenten zu begeistern. In jeder Doppelstunde werden mit den Kindern vier bis fünf Versuche durchgeführt, um die Naturgesetze zu begreifen und praktische Anwendungen im Alltag zu entdecken.

von: Bürgerstiftung Erlangen
Fun-Wochenende
Das Fun-Wochenende wird vom JAFZ-Team für Kinder ab der 3. Klasse durchgeführt. Am jährlichen Höhepunkt nehmen rund 30-40 Kinder teil. In den vergangenen Jahren gab es bspw. ein Krimi-Thema, hier mussten gemeinsam Rätsel gelöst und "Täter" geschnappt werden. Den Kindern werden verschiedene Spiele und Aktivitäten im Innen- und Außenbereich angeboten. Hierfür werden neues Material, Spiele, Werkzeuge und Lebensmittel benötigt.

von: Jugendarbeit Frauenaurach und Büchenbach Zentrum
Bitte lächeln!
Unter dem Motto "Bitte Lächeln" erkunden Kinder im Kindergarten unsere Welt durch die Kamera. Mit digitalen Kinderkameras, Polaroids und iPads entdecken sie verschiedene Perspektiven und Blickwinkel, erkunden, wie Fotos entstehen und experimentieren sogar mit dem Fotografieren im Dunkeln. cvon: Heilpädagogischer Kindergarten der Lebenshilfe
Die vier Elemente
Die Klasse MBS2 wird von Schüler*innen mit Schwerst-Mehrfach-Behinderungen im Alter von 14 bis 18 Jahren besucht und ist eine neue Förderklasse an der Georg-Zahn-Schule. Das aktuelle Projekt "Die vier Elemente" betont das Erleben der Elemente mit allen Sinnen, angepasst an die Einschränkungen der Schüler*innen.

von: Georg-Zahn-Schule der Lebenshilfe Erlangen, Klasse MBS2
Lesen als Erlebnis
Das Ziel: "Alice im Wunderland" nicht nur lesen, sondern nachspielen. Instrumentallehrer begleiten die ausgewählten Szenen musikalisch. Das Projekt startet im kommenden Schuljahr 24/25 und dauert ca. drei Monate. Anschließend soll das Ergebnis vor der gesamten Schule, den Eltern sowie dem Kindergarten und Altenheim aus der Nachbarschaft präsentiert werden.

von: Johann-Pachelbel-Realschule
Bewegungspause im Klassenzimmer
Der Sportpodcast KiB ist ein Projekt von Kindern aus der Grundschule Tennenlohe. Jeder kennt es: man sitzt im Klassenzimmer, arbeitet konzentriert und plötzlich geht gar nichts mehr in den Kopf. Die Konzentration ist weg. Hier hilft meistens Lüften und Bewegung. Letzteres ist mit KiB sehr gut möglich, denn hier bekommen die Kinder klare Aufträge für ein kleines Work-Out.

von: Grundschule Erlangen-Tennenlohe
Voriger
Nächster

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

redaktionsteam
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber erfahren, welche Cookies wir verwenden.