Zum Inhalt springen

„Low-budget“ – Unsere günstigen Ausflugstipps in der Region

Ein Mann und eine Frau fahren bei sonnigen Wetter auf Fahrrädern an einer Standpromenade vorbei und lachen sich dabei an.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Der Sommer ist endlich da – und es zieht uns wieder nach draußen. Doch gerade in Zeiten der Inflation ist das Geld für Freizeitaktivitäten knapp. Gut, dass unsere Region auch eine Reihe spannender Aktivitäten für den kleinen Geldbeutel zu bieten hat – teilweise sogar kostenlos. Daher haben wir unsere sechs Favoriten für „Low-budget-Ausflugstipps“ in der Region zusammengestellt. Klar, dass hier wieder das gesamte Redaktionsteam gefragt war.

Schlossgarten & Botanischer Garten

redaktionsteam tobi

Im Sommer zieht es mich raus in die Natur. Wer nicht immer gleich Lust auf abgeschiedene Wanderwege hat, sondern näher am Stadtleben bleiben möchte, dem kann ich einen Ausflug nach Erlangen empfehlen. Der Schlossgarten bietet einen beliebten Entspannungsort inmitten der Stadt mit einem schönen Ausblick auf die Orangerie und das Schlossgebäude der Friedrich-Alexander-Universität.

Der anliegende Botanische Garten ist mit seinen verschiedenen Pflanzenarten ein weiterer Grund für einen Ausflug ins Grüne. Sowohl der Schlossgarten als auch der Botanische Garten sind kostenlos – so bleibt einem mehr Geld für einen kurzen Ausflug in die Stadt Erlangen mit ihren vielen Cafés, Bars, Restaurants und Geschäften.

Volksbücherei Fürth

In der Volksbücherei in Fürth kann man nicht nur nach den neusten Bestsellern schmökern, sondern auch die Atmosphäre der Neuen Mitte in Fürth auf sich wirken lassen. Das Lesen der Bücher vor Ort ist kostenlos, nur beim Ausleihen der Bücher fallen Gebühren für eine Bibliotheksmitgliedschaft an. Für Schüler und Studenten sowie für Ehrenamtliche gibt es hier sogar noch eine Vergünstigung.

redaktionsteam julia s.

Wer dann noch einen Überblick über Fürth bekommen möchte, genießt einen Kaffee auf der Dachterrasse des integrierten Cafés – der kostet natürlich etwas – ist den Geschmack und den Ausblick aber allemal wert.

Sternwarte Schoppershof

julia neutze

Ein wolkenloser Himmel ist im Sommer besonders schön – bei Tag und auch bei Nacht. Daher meine Empfehlung bei sternenklaren Nächten: ein Ausflug in die Sternwarte in Nürnberg Schoppershof. Die Sternwarte bietet ganzjährig unterschiedliche Veranstaltungen an, um unseren Sternenhimmel besser kennenzulernen.

So zum Beispiel die Himmelsführungen immer freitags und samstags, bei denen Besucher durch die Fernrohre der Sternwarte verschiedene Himmelsobjekte beobachten können. Zusätzlich gibt es in Kurzvorträgen noch spannende Informationen dazu. Die Führungen finden nur bei sternenklarem Himmel statt und sind in der Regel kostenlos – Spenden zur Unterstützung der Sternwarte sind aber willkommen.

Wildpferdepark Tennenlohe

Wenn im Sommer die Städte überfüllt und aufgeheizt sind, entspanne ich mich gerne in der Natur. Zwischen Erlangen und Nürnberg liegt das Naturschutzgebiet Tennenloher Forst.  Es ist das größte Naturschutzgebiet in Mittelfranken. Die ca. 934 Hektar sind ein Zuhause für über 1.800 Tier- und Pflanzenarten, darunter auch Wildpferde.

redaktionsteam janina

Auf ausgewiesenen Wanderwegen kann man sich das Projekt zum Artenschutz genauer ansehen und mit etwas Glück sogar einen Blick auf ein paar Wildpferde erhaschen. Der Eintritt in den Wildpark ist kostenlos. Wer den Wildpark befürwortet und helfen möchte, kann das Projekt mit einer freiwilligen Spende unterstützen.

Germanisches Nationalmuseum Behaim Globus

heike

Wie wäre es neben Sonnenschein und Eis mit ein bisschen Futter für den Kopf? Nürnberg liefert mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten genügend Möglichkeiten dafür. Mein Favorit ist das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg. Die unterschiedlichen Ausstellungen des Museums stellen eine Zeitreise durch 600.000 Jahre europäische Geschichte, Kunst und Kultur dar.

Hier ist auch der älteste Globus der Welt ausgestellt, der Behaim-Globus. Dieser wurde 2023 in das Verzeichnis UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen. Mein Geheim-Tipp: Jeden Mittwoch ist der Eintritt ins Museum ab 17:30 Uhr kostenlos.

Mit Low-budget ins Spaßbad

Poollandschaft, Riesenrutschen, Wellenbad – beim Ausflug in eine Therme oder ein Spaßbad ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sportlich Aktive können sich beim Schwimmen auspowern, Entspannungssuchende relaxen im Thermalwasser oder in der Sauna und auch die Kids kommen auf ihre Kosten und können nach Herzenslust toben. Und das sogar bei Regenwetter!

Klingt erst einmal nicht nach Low-budget, oder? Und doch können Sie viele Thermen kostenlos besuchen! Denn Geburtstagskinder jeden Alters haben meist freien Eintritt in die Badelandschaft. Am Geburtstag einfach an der Kasse den Ausweis vorlegen und dann hinein ins Vergnügen!

Noch mehr Ausflugstipps

Na, was sagen Sie zu unseren Low-budget-Ausflugstipps in der Region? Haben Sie ebenfalls Tipps für günstige Unternehmungen? Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, schauen Sie doch mal in unserem VR Teilhaber Blog in die Rubrik Freizeit und Reisen. Dort finden Sie weitere Tipps für Unternehmungen in der Region. Sie hätten gerne noch Informationen zu einem anderen Themenbereich? Geben Sie uns Bescheid, wir freuen uns über Ihre Meinung!

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu unserem VR Teilhaber Blog.

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

redaktionsteam
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten, fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber erfahren, welche Cookies wir verwenden.